Informationen über die Seychellen Resorts

Der Seychellen-Archipel schließt 115 Inseln ein, die entweder aus Korallen oder aus Granitgestein bestehen. Der Archipel liegt im Indischen Ozean, nordöstlich von Madagaskar. Die Fläche des Festlandes beträgt nur 457 km², dabei erstrecken sich die Inseln über eine ausschließliche Wirtschaftszone von 1.374.000 km².

Die 4° südlich des Äquators gelegenen tropischen Seychellen erfreuen die Touristen durch das gute Wetter im Laufe fast des ganzen Jahres und das Fehlen von Zyklonen. Jedoch hängt der beste Zeitpunkt für eine Reise auf die Inseln davon ab, womit Sie sich beschäftigen möchten.

Das Wetter auf den Seychellen wird geprägt von zwei gegenläufigen Passatwinden: von Oktober bis März weht dort ein Nordwest-Monsun, bei dem die mittlere Windgeschwindigkeit 8 - 12 Knoten beträgt, von Mai bis September sind Südost-Passate vorherrschend, welche mit Geschwindigkeiten von 10 - 20 Knoten wehen.

Inner Islands

Die Inner Islands bestehen aus 42 Inseln... 2 von Ihnen bestehen aus Korallen. Die größte Granitinsel ist Mahé, auf ihr befindet sich die Hauptstadt der Seychellen Victoria. Die zweitgrößte Insel ist Praslin, an dritter Stelle liegt Silhouette.

Alle Granitinseln des Seychellen-Archipels sind von einer dichten tropischen Pflanzenwelt bedeckt. Die höchste Erhebung der Seychellen befindet sich auf Mahé... Die Höhe des Berges Morne Seychellois, von dem sich herrliche Ausblicke erschließen, beträgt 905 Meter. Dort wachsen ewiggrüne Bäume und viele Arten von Gewächsen, die nur für die Seychellen typisch sind, unter ihnen - die Seychellen-Palme (auf der die weltweit größten Kokosnüsse reifen) auf der Insel Praslin.

Outer Islands

Die Outer Islands des Seychellen-Archipels teilen sich in fünf Gruppen von Koralleninseln.

Eines der wichtigsten Atolls der Welt, Aldabra, gehört zu den Outer Islands. Hier lebt die weltweit größte Kolonie von Seychellen-Riesenschildkröten (100.000 Tiere), die in völliger Freiheit und Isolierung leben. 1982 wurde dieses Atoll in die Objektliste des UNESCO-Welterbes aufgenommen und ist seitdem von Menschen unberührt. Nur einige reiche Personen haben diese Insel betreten, aber sie mussten Beschränkungen beachten, die von den dort geltenden Vorschriften vorgegeben sind.

Die Koralleninseln haben eine flache Oberfläche mit Korallenriffen, die sich auf verschiedenen Stadien der geologischen Formation befinden, welche das ungestüme Leben des Ökosystems unterstützen.

Paradies auf den Inseln

Flora

Der Seychellen Resorts, auf dessen Inseln mehr als 2.000 Arten von tropischen und Äquatorialgewächsen gedeihen, von denen rund 1.000 nur für diese Orte typisch sind, stellt ein botanisches Paradies dar. Der Großteil der ursprünglichen ufernahen und Meerespflanzenwelt, welche die ersten Entdecker gesehen haben, bleibt nach wie vor vom Menschen unberührt. Auf den Seychellen gibt es eine riesige Zahl von malerischen Plätzen, an denen man ausgezeichnete Fotos schießen und sich in die Einsamkeit zurückziehen kann. Dies ist ein wahres Paradies auf Erden. Verständlich, warum die bekannte Künstlerin und Botanikerin Marianne North so heftig die Seychellen geliebt hat. Mit ihren Bildern hat sie die makellose Schönheit dieser Orte festgehalten.

Ungeachtet dessen, dass alle Pflanzenarten auf allen Inseln vorkommen, ist der Botanische Garten in Victoria (Mahé) der einzige Ort, an dem Touristen alle Gewächse gleichzeitig anschauen können.

Aktivurlaub

Auf den Seychellen gibt es eine große Zahl von Plätzen zum Tauchen. In der Unterwasserwelt des Indischen Ozeans kann man die ungewöhnlichsten Abenteuer erleben.

Die Seychelleninseln - das sind die weltweit einzigen Granitinseln, wo es gleichzeitig Granitriffe und die mehr verbreiteten tropischen Karbonatriffe gibt, die Zuflucht für verschiedene Meeresbewohner sind. Andere Formen der aktiven Erholung beinhalten Schnorcheln, Fischen, Windsurfen, Segeln, Fahrradfahren, Reiten, Wanderungen, verschiedene Wassersportarten und Golfen.

Seychellen Resorts
Seychellen Resorts
Seychellen Resorts